Archiv-Filter Ein-/Ausblenden

Dokumentarfilminitiative Archiv-Filter

Hilfe zur Suche
"Suchwort eingeben" = freie Suche nach beliebigem Suchwort (z.B. auch Namen)
Dropdown-Listen = Filtern nach Themen, Veranstaltungsarten, Medien und Schlagworten.
Beide Sucharten koennen einzeln oder kombiniert benutzt werden.


Dokumentarische Verfahren in der Kunst

Programm

programme of the symposium

Freitag, 19. Oktober 2012

   

ab 13.30

Akkreditierung

   
 

Tagesmoderation: Petra L. Schmitz, Dokumentarfilminitiative im Filmbüro NW, Köln

  

14.00 – 14.30

Begrüßung
Klaus Jung, Rektor der KHM Köln
Ruth Schiffer, Filmreferentin, MFKJKS des Landes NRW
Matthias Müller, Prof. für Experimentalfilm, KHM

 

 

14.30 - 15.30

Vortrag
»Archiv in Aktion. Das Dokumentarische in der Kunst seit den 1990er Jahren«
Katrin Mundt, freie Kuratorin

   

15.30 – 16.00

Pause

   

16.00 – 16.30

Filmvorführung
»Opel. Eine Suche nach Zukunft«
Eine dokumentarische Installation von
Ulrike Franke und Michael Loeken
(D 2011, 30 Min., deutsche OF)

 

 

16.30 – 17.30

Gespräch
Ulrike Franke und Michael Loeken im Gespräch mit Petra Schmitz, dfi

   

17.30 - 18.00

Pause

   

18.00 - 18.15

Filmvorführung
»Zwischenzeit« von Mischa Leinkauf und Matthias Wermke
(2008, 8 Min., Ein-Kanal-Projektion)

18.15 - 19.15

 

Gespräch
Mischa Leinkauf im Gespräch mit Dietrich Leder, KHM

  

Samstag, 20. Oktober 2012

   
 

Tagesmoderation: Heike Ander, Kunsthochschule für Medien Köln

  

10.00 - 11.00

Vortrag
»Film ausstellen: Mekas, Farocki, Rainer«
Barbara Engelbach, Museum Ludwig

   

11.00 - 11.30

Pause

   

11.30 –12:45

Filmvorführung mit Diskussion (in Englisch)
»Marxism Today (Prologue)« von Phil Collins
(2010, 35:30 Min., deutsch/englische OF, englische UT)

   

12.45 – 13.45

Vortrag
»Distribution und Diskurs: Experimente in Kino und Ausstellungsraum«
Stefanie Schulte Strathaus
, arsenal – institut für film und videokunst

 

 

13.45 - 15.00

Mittagspause

   
 

Tagesmoderation: Astrid Beyer, Haus des Dokumentarfilms, Stuttgart

  

15.00 – 16.00

Filmvorführung
»Disturbed Places – 5 Variationen über Indien« von Marcel Odenbach 
(2007, 34 Min., Ein-Kanal-Videoinstallation, englische OF)
»Abwarten und Tee trinken« von Marcel Odenbach
(1978, 17 Min., Ein-Kanal-Video)

   

16.00 – 17.00

Gespräch
Marcel Odenbach im Gespräch mit Doris Krystof, Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen

 

 

17.00 – 17.30

Pause

   

17.30 – 17.45

Zwischenruf
»Die Zeit als Strukturelement in Filmprojektionen und - installationen«
Dietrich Leder

   

17.45 -18.45

Vortrag
»Attraktion des Archivs«
Christa Blümlinger, Université Vincennes-Saint-Denis (Paris VIII)

  

18.45- 19.30

Pause

  

19.30 - 20.00

Performance
»Am Ende denkt man über einen Anfang nach«
Philipp Hamann

  

Sonntag, 21. Oktober 2012

   
 

Tagesmoderation: Matthias Müller, Kunsthochschule für Medien Köln

  

10.00 - 11.45

Filmvorführung
»All Divided Selves« von Luke Fowler
(2011, 93 Min., englische OF, HD Video)

   

11.45 – 12.00

Pause

   

12.00 - 13.00

Gespräch (in Englisch)
Luke Fowler im Gespräch mit Thomas Thiel, Kunstverein Bielefeld

   

13.00 - 13.15

Pause

  

13.15 - 14.00

Filmvorführung
»Cloud Island«
von Fiona Tan
(2010, 45 Min., HD Installation)

  

14.00 - 15.00

Gespräch (in Englisch)
Fiona Tan
im Gespräch mit Nanna Heidenreich, HBK Braunschweig

  

15.00 - 15.15

Ausblick

  

 

Ende der Veranstaltung

Veranstaltungsankündigung

Kraftfelder

30.11 - 2.12.2017 in Köln

2017 will LaDOC unter dem Begriff
Kraftfelder über die Strahlkraft künstlerischer Impulse nachdenken. Dabei geht es sowohl um individuelle Positionen, als auch um konkrete Arbeitszusammenhänge, Projekte und Netzwerke.

Weiterlesen...

Ankündigung

Ein Jahrhundert Ophüls – Filmgeschichte von Max Ophüls bis Marcel Ophüls

Symposium vom 13. -17. November 2017 in der FH Dortmund und der KHM Köln

Max Ophüls und Marcel Ophüls - Vater und Sohn - zählen zu den großen international anerkannten Filmregisseuren des deutschen, französischen und amerikanischen Kinos im 20. Jahrhundert.

Weiterlesen...

Ankündigung

DOKFENSTER KÖLN 2017

12 x Dokumentarfilm für Kölner Schulklassen
Montag, 20. November bis Freitag, 24. November 2017
im Kino Filmpalette, Lübecker Straße 15, 50668 Köln (Haltestelle U- und S-Bahn Hansaring / U-Bahn Ebertplatz)

Programmflyer

Das DOKFENSTER KÖLN öffnet innerhalb des Kinderfilmfests CINEPÄNZ wieder ein Fenster mit dokumentarischen Filmen und lädt Kölner Schulklassen ins Kino ein.

Weiterlesen...

Neuerscheinung Band 20,
Texte zum Dokumentarfilm

Sichtbar machen.
Politiken des Dokumentarfilms

 

"Der Film zeigt nicht nur Bilder, er umgibt sie auch mit einer Welt." Gilles Deleuze zufolge zeigt sich das Verhältnis von Bild und Welt vielgestaltig. Dieser Heterogenität entsprechend lassen sich die dokumentarischen Formen des Sichtbarmachens deuten. Zum Kernbestand dokumentarischer Ästhetik wie dokumentarischer Politik gehört es, Aufmerksamkeit dorthin zu lenken, wo sie zuvor fehlte.

Weiterlesen...

Audio-Dokumentation

Das NRW-Filmerbe

Neben dem Abschlussbericht dokumentieren wir das dfi-Symposium zum NRW-Filmerbe mit Tonaufnahmen der Vorträge und Panels.

Weiterlesen...