Archiv-Filter Ein-/Ausblenden

Dokumentarfilminitiative Archiv-Filter

Hilfe zur Suche
"Suchwort eingeben" = freie Suche nach beliebigem Suchwort (z.B. auch Namen)
Dropdown-Listen = Filtern nach Themen, Veranstaltungsarten, Medien und Schlagworten.
Beide Sucharten koennen einzeln oder kombiniert benutzt werden.


Fotofilme

Programmflyer als pdf

Programm

Freitag, 28. April 2006

 

Tagesmoderation: Petra L. Schmitz (Dokumentarfilminitiative, Mülheim)

  

14.00 – 14.30

Begrüßung
Petra L. Schmitz

 

 

14.30 - 15.30

Vortrag mit Filmbeispielen / Diskussion
„Beglaubigung durch das stehende Bild? Fotografie im Dokumentarfilm“
Dietrich Leder (KHM Köln)

  

15.30 – 16.00

Pause

  

16.00 – 17.15

Filmvorführung / Filmgespräch / Diskussion
„Execution. A Study of Mary“
von Elfi Mikesch, D 1979, 28 Min.
Werner Dütsch (KHM Köln) im Gespräch mit Elfi Mikesch (Berlin)

 

 

17.15 - 18.30

Filmvorführung / Vortrag / Diskussion
„What I’m looking for“ von Shelly Silver, USA 2004, 15 Min.
„What I’m (really) Looking For -Punctum und Projektion. Dokument und Fiktion“
Verena Kuni (Frankfurt/Main)

 

 

18.30 - 20.00

Abendpause

 

 

20.00 – 21.30

Retrospektive Fotofilme Programm 1

 

 

 

Samstag, 29. April 2006

 

Tagesmoderation: Katja Pratschke und Gusztáv Hámos (Berlin)

 

 

10.15 – 11.00

Filmvorführung
“The Writing in the Sand”
von Sirkka-Liisa Konttinen, GB 1991, 43 Min.

 

 

11.00 – 12.30

Vorträge / Diskussion
„Amber - Communal Engagement“
Sirkka-Liisa Konttinen und Peter Roberts (Amber, Newcastle)
„Fotografie ist Wahrheit in 10 Sekunden“
Daniel Kothenschulte (Köln)

 

 

12.30 – 13.00

Pause

 

 

13.00 - 13.30

Filmvorführung
„Ulysse“ von Agnès Varda, F 1982, 22 Min.

 

 

13.30 – 14.30

Mittagspause

  

14.30– 16.00

Filmvorführung / Filmgespräch / Diskussion
„Das Kino und der Tod“
von Hartmut Bitomsky, D 1988, 46 Min.
Werner Dütsch im Gespräch mit Hartmut Bitomsky (dffb, Berlin)

  

16.00 – 16.30

Pause

 

 

16.30 – 18.00

Filmvorführungen / Vortrag / Diskussion
Drei Filme von Hubert Fichte und Leonore Mau
„Der Tag eines unständigen Hafenarbeiters“ D 1966, 16 Min.
„Der Fischmarkt und die Fische“, D 1968, 9 Min.
„Die Spanische Treppe“, D 1970, 10 Min.
„Auf den Filmspuren von Leonore Mau und Hubert Fichte“
Natalie David (Hamburg)

  

18.30 – 19.30

Abendpause

  

19.30. – 21.00

Retrospektive Fotofilme Programm 2

 

 

 

Sonntag, 30. April 2006

 

Tagesmoderation: Thomas Tode (Hamburg)

 

 

10.00 – 11.30

Filmvorführungen / Diskussion
Zwei Filme von Chris Marker
„Si j’avais quatre dromadaires“, F 1966, 49 Min.
„La Jetée“, F 1962, 28 Min.
mit Erläuterungen von Thomas Tode

 

 

11.30 – 12.00

Pause

 

 

12.00 – 13.30

Filmvorführung / Filmgespräch / Diskussion
„Fremdkörper“ von Katja Pratschke und Gusztáv Hámos, D 2002, 28 Min.
Siegfried Zielinski (KHM Köln) im Gespräch mit Katja Pratschke und Gusztáv Hámos

 

 

13.30 - 15.00

Abschluss-Panel
mit Sirkka-Liisa Konttinen, Katja Pratschke, Daniel Kothenschulte und Verena Kuni Moderation: Thomas Tode

 

 

15.00 - 16.30

Mittagspause

 

 

16.30 – 18.00

Retrospektive Fotofilme Programm 3

 

Ankündigung

Ein Jahrhundert Ophüls – Filmgeschichte von Max Ophüls bis Marcel Ophüls

Symposium vom 13. -17. November 2017 in der FH Dortmund und der KHM Köln

Max Ophüls und Marcel Ophüls - Vater und Sohn - zählen zu den großen international anerkannten Filmregisseuren des deutschen, französischen und amerikanischen Kinos im 20. Jahrhundert.

Weiterlesen...

Buchpräsentation Band 20,
Texte zum Dokumentarfilm

Sichtbar machen.
Politiken des Dokumentarfilms

Sonntag, 12. November 2017, 12.00 Uhr,
41. Duisburger Filmwoche,
in der Filmwerkstatt Goldstraße

"Der Film zeigt nicht nur Bilder, er umgibt sie auch mit einer Welt."

Weiterlesen...

Ankündigung

DOKFENSTER KÖLN 2017

12 x Dokumentarfilm für Kölner Schulklassen
Montag, 20. November bis Freitag, 24. November 2017
im Kino Filmpalette, Lübecker Straße 15, 50668 Köln (Haltestelle U- und S-Bahn Hansaring / U-Bahn Ebertplatz)

Programmflyer

Das DOKFENSTER KÖLN öffnet innerhalb des Kinderfilmfests CINEPÄNZ wieder ein Fenster mit dokumentarischen Filmen und lädt Kölner Schulklassen ins Kino ein.

Weiterlesen...

Band 19, Texte zum Dokumentarfilm

Raymond Depardon
IRRFAHRT

aus dem Französischen von Marcus Seibert

Depardon begibt sich auf eine ungewöhnliche Reise, ohne Ziel und ohne geplantes Projekt, auf der Suche nach einem für ihn akzeptablen Ort. Er wählt einen Fotoapparat und eine Optik aus, und entscheidet sich - anders als die klassischen Regeln der Fotografie - dafür, den Horizont seiner Bilder stets in die Bildmitte zu nehmen und nur im Hochformat zu fotografieren.

Weiterlesen...

Audio-Dokumentation

Das NRW-Filmerbe

Neben dem Abschlussbericht dokumentieren wir das dfi-Symposium zum NRW-Filmerbe mit Tonaufnahmen der Vorträge und Panels.

Weiterlesen...

Video-Dokumentation

Bilderströme

Die Video-Dokumentation des Symposiums ist online. Außerdem online sind Presseecho und Fotos der Veranstaltung. Zum Abspielen der Videos bitte auf die großen Bilder klicken.

Weiterlesen...