Archiv-Filter Ein-/Ausblenden

Dokumentarfilminitiative Archiv-Filter

Hilfe zur Suche
"Suchwort eingeben" = freie Suche nach beliebigem Suchwort (z.B. auch Namen)
Dropdown-Listen = Filtern nach Themen, Veranstaltungsarten, Medien und Schlagworten.
Beide Sucharten koennen einzeln oder kombiniert benutzt werden.


Programm

Tagung
»
Politik im Dokumentarfilm«

Zeit: 13. - 15. Oktober 2011
Ort:  Kölner Filmhaus, Maybachstraße 111, Köln

PDF Programmflyer

Donnerstag, 13. Oktober 2011

 

 

ab 10:30

Akkreditierung

11:00 – 11:30

Begrüßung
Petra L.Schmitz, dfi-dokumentarfilminitiative
Ruth Schiffer, Filmreferat, Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes NRW
Angela Spizig, Bürgermeisterin der Stadt Köln

 

 

Zum Boom des politischen Dokumentarfilms - eine Kartografie des Dokumentarischen

 

 

11:30 – 12:30

Einführung
Michael Andreas, Sarah Maaß, Matthias Thiele (diskurswerkstatt bochum-dortmund)

12:30 – 13:00

Vortrag
Das Dokumentarische als Lingua Franca in der internationalen Kunst ab Mitte der 90er

Jan Verwoert (freier Kritiker und Essayist, Berlin)

13:30 – 14:00

Vortrag
Der Bewegungsfilm als politische Praxis: 1968-2011
Julia Zutavern (Filmwissenschaftlerin, Zürich)

14:00 – 15:00

Diskussion mit dem Publikum
und Matthias Thiele, Jan Verwoert, Julia Zutavern
Moderation: Hilde Hoffmann

15:30 - 16:45

Filmvorführung
Stuttgart 21 Denk Mal!
(D 2011, R: Lisa Sperling/Florian Kläger, 75 min)

 

 

Das Label ‚Propaganda‘

 

 

17:00 – 17:30

Einführung
Rainer Vowe (diskurswerkstatt bochum-dortmund)

17:30 – 18:00

Vortrag
Michael Moore und der Vorwurf der Propaganda
Robert Misik (Autor, Wien)

19:30 - 21:30

Filmvorführung
Kapitalismus: eine Liebesgeschichte (USA 2009, R: Michael Moore, 127 min)

21:30 -22:30

Diskussion mit dem Publikum
und Robert Misik, Rainer Vowe
Moderation: Hilde Hoffmann

 

 

Freitag, 14. Oktober 2011

 

 

Politiken der Bilder, Formen des Politischen

 

 

10:00 - 10:30

Einführung
Bastian Blachut, Michael Andreas (diskurswerkstatt bochum-dortmund)

10:30 - 11:00

Filmvorführung
Eure Kinder werden so wie wir
(D 2008, R: Andree Korpys und Markus Löffler, 27 min)

11:00 - 11:30

Vortrag
Momente der Unentscheidbarkeit. Zur politischen Differenz der Bilder
Vrääth Öhner (Filmwissenschaftler, Wien)

12:00 - 12:30

Vortrag
Doku-Fiction: Godard, Lanzmann, Korpys/Löffler

Klaus Theweleit (Autor und Kulturtheoretiker, Freiburg)

12:30 - 13:30

Diskussion mit dem Publikum
und Michael Andreas, Andree Korpys, Vrääth Öhner, Klaus Theweleit
Moderation: Bastian Blachut

 

 

Repräsentation und Politiken der Stimme

 

 

15:30 - 16:00

Einführung
Natascha Frankenberg, Eva Hohenberger (diskurswerkstatt bochum-dortmund)

16:00 - 18:00

Filmvorführung
Standard Operating Procedure
(USA 2008, R: Errol Morris, 118 min)

18.30 - 19:00

Vortrag
Tonspuren

Volko Kamensky (Filmemacher, Hamburg)

19:00 - 19:30

Vortrag
Richter, Zeugen, Angeklagte. Filmische Überprüfungen von Sachverhalten

Judith Keilbach (Fernsehwissenschaftlerin, Utrecht)

19:30 - 20:30

Diskussion mit dem Publikum
und Eva Hohenberger, Volko Kamensky, Judith Keilbach
Moderation: Natascha Frankenberg

 

 

Samstag, 15.Okt.2011

 

 

Das Politische und der Dokumentarfilm

 

 

10:00 - 10:30

Einführung
Hilde Hoffmann, Sarah Maaß, Matthias Thiele (diskurswerkstatt bochum-dortmund)

10:30 - 11:00

Vortrag
Immersionsspiele: Zur Ästhetik des Dokumentarischen im Film und in Installationskonzepten

Ursula Frohne (Kunsthistorikerin, Köln)

11:00 - 11:30

Vortrag
„Détruire dit elle“. Zur Flucht aus dem Politischen

Brigitta Kuster (Künstlerin und Migrationsforscherin, Hamburg)

12:00 - 13:00

Diskussion mit dem Publikum
und Ursula Frohne, Brigitta Kuster, Matthias Thiele
Moderation: Sarah Maaß

 

 

13:00 - 13:30

Ausblick
Tagungsabschluss (diskurswerkstatt bochum-dortmund)

 

 

 

Symposium

Das NRW-Filmerbe
Archivierung, Digitalisierung und Veröffentlichung

26. / 27. April 2017, Filmforum NRW, Köln

Programmflyer

Online: Die Ergebnisse des Symposiums zusammengefaßt von Marcus Seibert.

Gibt es ein NRW-Filmerbe? Reicht es nicht, wenn die Erhaltung des deutschen Filmerbes vor allem auf der Bundesebene diskutiert und organisiert wird?

Weiterlesen...

Neuerscheinung Band 19

Raymond Depardon
IRRFAHRT

aus dem Französischen von Marcus Seibert

Depardon begibt sich auf eine ungewöhnliche Reise, ohne Ziel und ohne geplantes Projekt, auf der Suche nach einem für ihn akzeptablen Ort. Er wählt einen Fotoapparat und eine Optik aus, und entscheidet sich - anders als die klassischen Regeln der Fotografie - dafür, den Horizont seiner Bilder stets in die Bildmitte zu nehmen und nur im Hochformat zu fotografieren.

Weiterlesen...

Neuauflage im Neusatz

Serge Daney
Von der Welt ins Bild

 Augenzeugenberichte eines Cinephilen

Hg. von Christa Blümlinger
Aus dem Französischen von Christa Blümlinger, Dieter Hornig und Silvia Ronelt

Berlin 2000, 2016 280 Seiten, € 24,-

ISBN 978-3-930916-26-9 wieder neu aufgelegt

Weiterlesen...

Video-Dokumentation

Bilderströme

Die Video-Dokumentation des Symposiums ist online. Außerdem online sind Presseecho und Fotos der Veranstaltung. Zum Abspielen der Videos bitte auf die großen Bilder klicken.

Weiterlesen...

Video-Dokumentation

Das dokumentarische Porträt

Die Video-Dokumentation des Symposiums ist online. Außerdem online sind Fotos und ein Presseecho des Symposiums.

Weiterlesen...