Archiv-Filter Ein-/Ausblenden

Dokumentarfilminitiative Archiv-Filter

Hilfe zur Suche
"Suchwort eingeben" = freie Suche nach beliebigem Suchwort (z.B. auch Namen)
Dropdown-Listen = Filtern nach Themen, Veranstaltungsarten, Medien und Schlagworten.
Beide Sucharten koennen einzeln oder kombiniert benutzt werden.


Schema F? – Dokumentarische Formate im Fernsehen

25. – 27. September 2003 in Köln

Der Trend im deutschen Fernsehprogramm geht in Richtung Serienformate. Wiedererkennbarkeit von Programmen und Sendeplätzen für die Zuschauer ist ein Motiv der Serialisierung. Das betrifft den Dokumentarfilm inzwischen genauso wie die fiktionalen und Unterhaltungs-Formate.

Wunsch der meisten Dokumentarfilmerinnen und –filmer ist es, das individuelle Einzelstück abzuliefern. Doch den dokumentarischen Autorenfilm, freigestaltet und mit eigener Handschrift versehen, gibt es nur in wenigen Nischenplätzen. Dagegen sichern die Aufträge des Fernsehens für Formate und Reihen das ökonomische Überleben und die Arbeitskontinuität.

Grund genug für die Veranstalter, die besten Formatreihen des deutschen Fernsehens einzuladen, mit verantwortlichen Redaktionen zu diskutieren, Erfahrungen von Produzenten und Filmemachern zu bündeln.
In welchem Maße und wo ist individuelle Autorenschaft auch im Rahmen des Serienflows möglich? Wie hat sich das Verhältnis zwischen Redaktionen und Autoren unter den Bedingungen der Format-Produktion gewandelt? Welche dokumentarischen Formen bilden sich in den Formaten heraus? Inwieweit ist das breite TV-Spektrum ein Erfahrungsfeld, das den freien Dokumentarfilm bereichern kann? Umgekehrt stellt sich die Frage, ob das Fernsehen angewiesen ist auf den kreativen Dokumentarfilm, um Innovationen für die Formatflächen zu sichern?

Das Symposium präsentiert die wichtigsten investigativen, biografischen, historischen und neuen Dokumentarformate, wie Doku-Soaps und –Serien in fünf Panels. Als Diskussions-Grundlage dient die aktuelle Expertise  „Alles Doku – oder was?“ des Medienjournalisten Fritz Wolf und des Adolf Grimme Instituts. Dort wurden ausführlich die verschiedenen dokumentarischen Ausprägungen auf Sendeplätzen des Fernsehens untersucht.

Folgende Formate und deren Redaktionen nehmen teil

„die story“, WDR
„betrifft“, SWR
„Das rote Quadrat“, HR
„Lebenslinien“, BR
„37 Grad“, ZDF
„Menschen hautnah“, WDR
„Legenden“, MDR
„ZDF-Expedition“, ZDF
„Fortsetzung folgt ...“, KI.KA
„Sachgeschichten“, WDR
Dokuserien:
„Samba für Singles“, WDR/ARTE
„Kinderklinik“, ZDF

Veranstaltungsort und -zeit:
SK Stiftung Kultur Köln
Komed-Saal
Im Mediapark 7

D-50670 Köln
nur Donnerstagabend ab 17.30 Uhr
Kölner Filmhaus
Maybachstr. 111
D-50670 Köln

Do., 25. September 13.00 – 22.00 Uhr
Fr., 26. September  09.30 – 21.30 Uhr
Sa., 27. September 10.00 – 13.30 Uhr 

Kontakt und Informationen:
Petra Schmitz (Leitung) •
Dokumentarfilminitiative im Filmbüro NW
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Veranstaltet von der Dokumentarfilminitiative im Filmbüro NW, der SK Stiftung Kultur und dem Haus des Dokumentarfilms, Stuttgart, in Kooperation mit der AG DOK. Gefördert vom Land NRW.


Symposium

Das NRW-Filmerbe
Archivierung, Digitalisierung und Veröffentlichung

26. / 27. April 2017, Filmforum NRW, Köln

Programmflyer

Online: Die Ergebnisse des Symposiums zusammengefaßt von Marcus Seibert.

Gibt es ein NRW-Filmerbe? Reicht es nicht, wenn die Erhaltung des deutschen Filmerbes vor allem auf der Bundesebene diskutiert und organisiert wird?

Weiterlesen...

Neuerscheinung Band 19

Raymond Depardon
IRRFAHRT

aus dem Französischen von Marcus Seibert

Depardon begibt sich auf eine ungewöhnliche Reise, ohne Ziel und ohne geplantes Projekt, auf der Suche nach einem für ihn akzeptablen Ort. Er wählt einen Fotoapparat und eine Optik aus, und entscheidet sich - anders als die klassischen Regeln der Fotografie - dafür, den Horizont seiner Bilder stets in die Bildmitte zu nehmen und nur im Hochformat zu fotografieren.

Weiterlesen...

Neuauflage im Neusatz

Serge Daney
Von der Welt ins Bild

 Augenzeugenberichte eines Cinephilen

Hg. von Christa Blümlinger
Aus dem Französischen von Christa Blümlinger, Dieter Hornig und Silvia Ronelt

Berlin 2000, 2016 280 Seiten, € 24,-

ISBN 978-3-930916-26-9 wieder neu aufgelegt

Weiterlesen...

Video-Dokumentation

Bilderströme

Die Video-Dokumentation des Symposiums ist online. Außerdem online sind Presseecho und Fotos der Veranstaltung. Zum Abspielen der Videos bitte auf die großen Bilder klicken.

Weiterlesen...

Video-Dokumentation

Das dokumentarische Porträt

Die Video-Dokumentation des Symposiums ist online. Außerdem online sind Fotos und ein Presseecho des Symposiums.

Weiterlesen...