Archiv-Filter Ein-/Ausblenden

Dokumentarfilminitiative Archiv-Filter

Hilfe zur Suche
"Suchwort eingeben" = freie Suche nach beliebigem Suchwort (z.B. auch Namen)
Dropdown-Listen = Filtern nach Themen, Veranstaltungsarten, Medien und Schlagworten.
Beide Sucharten koennen einzeln oder kombiniert benutzt werden.


DVD, VOD, PODCAST & CO
Die digitale Auswertung von Dokumentarfilmen
Was bleibt? Was kommt? – Eine Zwischenbilanz

Zeit: Do 06. – Fr 07. September 2007, Beginn: 6.9.2007 um 10.00 Uhr
Ort: Filmforum NRW (Kino im Museum Ludwig), Köln

Mit der Markteinführung der DVD im Jahr 1999 hegten auch die Dokumentarfilmer Hoffnungen auf die Erschließung neuer Käuferschichten und der – neben Fernsehen und Kino – zusätzlichen Verbreitung ihrer Werke. Die DVD bot zudem die künstlerische Möglichkeit, im Bonus-Teil Informationen und die dokumentarische Arbeit zum präsentierten Film zu vermitteln.

Der Workshop unterzieht diese Hoffnungen einer kritischen Revision, präsentiert die Erfahrungen mit Vertriebsmodellen und Verkaufskanälen für Dokumentarfilme auf DVD, fragt nach der bisherigen Nutzung des Bonus-Angebots durch die Produzenten.

Zugleich wird der Blick in die Zukunft gerichtet: Ist die DVD ein Übergangsmedium – angesichts der sich ankündigenden netzbasierten Zugriffe auf Filme durch Video-On-Demand, Streaming und Download? Welche Nutzungsformen und Käuferwünsche lassen sich bisher im DVD-Markt erkennen, wie werden die bisherigen Verwendungen auch die neuen Technologien gestalten bis es schließlich zu erkennbaren Formen für Online-Angebote wie die -Nutzung von Dokumentarfilmen kommt? Wie wirken sich Rechtefragen und Finanzierungsmöglichkeiten auf die neuen Technologien aus –und wie sahen sie für den DVD-Markt aus? Und was kam und kommt für die Dokumentarfilmer und Autoren dabei heraus?

Der Workshop richtet sich an die dokumentarische Branche, Vertriebe und Dienstleister, an weitere Verwerter von Dokumentarfilmern sowie an Nutzer und Produzenten aus bildungs-, wissenschaftlichen und filmhistorischen Kontexten.


Eine Kooperation zwischen der Dokumentarfilminitiative, der Landeszentrale für politische Bildung NRW, der Kino Gesellschaft Köln und dem VFFV. Gefördert vom Ministerpräsidenten des Landes NRW.



Veranstaltungsort:
Kino im Museum Ludwig / Filmforum NRW Köln
Bischofsgarten 1
50667 Köln

Kontakt und weitere Informationen:
Dokumentarfilminitiative im Filmbüro NW
Petra L. Schmitz
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Veranstaltungsankündigung

Kraftfelder

30.11 - 2.12.2017 in Köln

2017 will LaDOC unter dem Begriff
Kraftfelder über die Strahlkraft künstlerischer Impulse nachdenken. Dabei geht es sowohl um individuelle Positionen, als auch um konkrete Arbeitszusammenhänge, Projekte und Netzwerke.

Weiterlesen...

Ankündigung

DOKFENSTER KÖLN 2017

12 x Dokumentarfilm für Kölner Schulklassen
Montag, 20. November bis Freitag, 24. November 2017
im Kino Filmpalette, Lübecker Straße 15, 50668 Köln (Haltestelle U- und S-Bahn Hansaring / U-Bahn Ebertplatz)

Programmflyer

Das DOKFENSTER KÖLN öffnet innerhalb des Kinderfilmfests CINEPÄNZ wieder ein Fenster mit dokumentarischen Filmen und lädt Kölner Schulklassen ins Kino ein.

Weiterlesen...

Neuerscheinung Band 20,

Texte zum Dokumentarfilm

Sichtbar machen.
Politiken des Dokumentarfilms

"Der Film zeigt nicht nur Bilder, er umgibt sie auch mit einer Welt." Gilles Deleuze zufolge zeigt sich das Verhältnis von Bild und Welt vielgestaltig. Dieser Heterogenität entsprechend lassen sich die dokumentarischen Formen des Sichtbarmachens deuten. Zum Kernbestand dokumentarischer Ästhetik wie dokumentarischer Politik gehört es, Aufmerksamkeit dorthin zu lenken, wo sie zuvor fehlte.

Weiterlesen...

Audio-Dokumentation

Das NRW-Filmerbe

Neben dem Abschlussbericht dokumentieren wir das dfi-Symposium zum NRW-Filmerbe mit Tonaufnahmen der Vorträge und Panels.

Weiterlesen...