HAVARIE 03 kk

Buchvorstellung im Rahmen der Duisburger Filmwoche

Durchlässige Blicke, offene Irritationen. Grenzfälle des Dokumentarischen in den Arbeiten Merle Krögers und Philip Scheffners

am Freitag, 12. November 10 Uhr im filmforum am Dellplatz, Duisburg

„What kind of film do you want to shoot?“ fragt ein freundlicher Beamter Philip Scheffner zu Beginn von THE HALFMOON FILES. Mit Stift und Formular vor sich bittet er um Kategorisierung. Die filmische Praxis Scheffners und die literarischen Verfahren in Merle Krögers Texten fordern Labels und feste Zuordnungen heraus. Sie interessieren sich für unabgeschlossene Prozesse – schaffen künstlerische Interventionen, die das Sprechen in Gewissheiten herausfordern. Insbesondere die Trennlinie zwischen Fiktion und Dokumentarischem wird dabei undeutlich. Denn wuchern Fiktionen nicht in allen Bildern? Sind Recherchen nicht ein Fahnden nach sich überlappenden Realitäten?
Im Gespräch mit Brigitta Kuster gehen Merle Kröger und Philip Scheffner diesen und weiteren Fragen nach.

Als Band 23 der von der dfi herausgegeben Reihe "Texte zum Dokumentarfilm" erscheint in Kürze das Buch Grenzfälle. Dokumentarische Praxis zwischen Film und Literatur bei Merle Kröger und Philip Scheffner. Mehr zum Buch...

Zum Programm der Duisburger Filmwoche

Eine Veranstaltung der Duisburger Filmwoche in Kooperation mit der dfi - Dokumentarfilminitiative im Filmbüro NW, gefördert vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft NRW und Stiftung Kulturwerk der VG Bild-Kunst.

Duisburger Filmwoche Bildmarke schwarzDuisburger Filmwoche Wortmarke schwarz  dfi filmbuero NEUgro  AK Kultur und Wissenschaft Farbig CMYK kn   VG BildKunst Logo